Manu Faktum – von Hand gemacht – das ist Ausstellung und Wettbewerb zugleich.

Manu Faktum – von Hand gemacht – das ist Ausstellung und Wettbewerb zugleich.

Manu Faktum – von Hand gemacht – das ist Ausstellung und Wettbewerb zugleich.

436 KunsthandwerkerInnen haben sich in diesem Jahr in sechs Kategorien um den Staatspreis beworben.
Katrin Reinke und Cornelia Falk konnten mit ihrem Gemeinschaftsprojekt die Jury überzeugen. Ihr Objekt mit dem Namen „Strukturwandel“ verbindet mit Leichtigkeit Ruhrgebietsgeschichte, alte Quilt-Technik und Fotografie.
Fotos einer Quilt-Ausstellung in der Maschinenhalle der Zeche Waltrop, gedruckt auf zartem Stoff, neu zusammengesetzt, wirken auf den ersten Blick wie eine Fotokollage. Man muß genau hinsehen, wie durch Vlies und Steppnähte Strukturen entstehen und der Arbeit ihren 3D-Effekt verleihen!
Belohnt wurde diese Arbeit mit dem Staatspreis Manufactum, einem der bedeutendsten Kunstpreise in Deutschland.

KettIN e.V. gratuliert herzlich zu diesem Erfolg!

V.i.S.d.P – Doris Krumey – KettIN e.V. – Geschäftsführerin

Mit freundlicher Genehmigung/ Copyright für das Foto by Reiner Worm