Die neuen Termine Verkaufsoffene Sonntage 2017

Die neuen Termine Verkaufsoffene Sonntage 2017

„Wir brauchen auch im Jahr 2017 wieder die verkaufsoffenen Sonntage für die Kettwiger Kaufleute“, so der Vorsitzende von KettIN Gerd Kolbecher, „denn nach wie vor mangelt es auf der Kettwiger Einkaufsmeile an der notwendigen Kundenfrequenz.“

Deswegen wurde auch im Rahmen der kürzlich stattgefundenen Koordinationssitzung im Rathaus Essen mit der Essener Marketinggesellschaft (EMG) um geeignete Termine für verkaufsoffene Sonntage gerungen. Wichtig war dabei, keine oder nur wenige Überschneidungen mit anderen Stadtteilen oder anderen örtlichen Festen zu finden.

„Es geht uns einfach darum, mit den verkaufsoffenen Sonntagen für zusätzliche Umsatzchancen in Kettwig zu sorgen.“ Davon können natürlich auch die Nicht-Mitglieder profitieren.

„Uns geht es darum, den Standort Kettwig weiter bekanntzumachen und ihn als sympathischen Einkaufsort mit vielen Spezialangeboten für Kettwiger Bürger und Gäste aus dem nahen Einzugsbereich zu positionieren“.

Natürlich sind die verkaufsoffenen Sonntage wieder mit den inzwischen zur Tradition gewordenen Festen verbunden.

Das Jahr 2017 startet mit dem Frühlingsfest vom 26.–28.5.2017 (VOS 28.05.2017)
Dann folgt das Brunnenfest vom 8.–10.9.2017 (VOS 10.09.2017).
Das Kürbisfest ist auf den 27.–29.10.2017 (VOS 29.10.2017) terminiert
und der Weihnachtsmarkt soll vom 1.-3.12.2017 (VOS 3.12.2017) stattfinden.

Ein wenig Wasser in den Wein hat die Verwaltung der Stadt Essen in Reaktion auf  das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes für den Veranstalter KettIN gegossen, weil zusätzliche Auflagen für die Feste hinzugekommen sind. So muss der Veranstalter u.a. eine nachvollziehbare Prognose der Besucherzahlen zwingend vorlegen und es muss sich um Traditionsveranstaltungen handeln. Kirmes allein geht nicht. „Bei dem Stichwort Traditionsveranstaltung haben wir keinerlei Probleme „Wir fragen uns aber, wie wir die Besuchsabsichten von Kettwigern und Gästen aus der Umgebung prognostizieren sollen.“

V.i.S.d.P. Gerd Kolbecher (KettIN- Vorsitzender), 11.07.2016